Vom 16. – 21.6.2019 fand im Olympiazentrum in Dornbirn, das 9. Trainingslager der Sehbehinderten und Blinden Schützen statt. Zum ersten Mal war auch der handamputierter (SH2) Schütze Johann Windhofer aus Salzburg mit dabei. Johann und Patrick Moor aus Vorarlberg  vertreten Österreich bei internationalen Wettkämpfen 2019. Dazu gehört der WorldCup in Osijek/Kroatien im Juli und die Weltmeisterschaft im Oktober in Sydney. Für diese zwei sehr wichtigen Wettkämpfe trainierten die beiden mit Sportschützen aus Wien, Kärnten, Oberösterreich und Tirol.  Als Nachwuchsschützin probierte sich Heidi Thöni. Sie Trainierte zwei Tage mit Ihrem Papa und schnupperte die neue Sportart. Wir hoffen Sie bald als offizielle Schützin bekanntgeben zu dürfen. Die Trainingswoche war ein großer Erfolg, alle Teilnehmer konnten Ihre Leistungen steigern und fuhren nach dem legendären Grillabend bei Patrick und Daniela mit schönen Erinnerungen nach Hause.

Im Zuge der Trainingswoche fand auch der 3. Bodensee Cup statt.

Windhofer Johann holte sich in seiner Klasse SH2 R4 und R5 jeweils den 1. Platz.
Bei den Sehbehinderten war in beiden Bewerben SHVI-Prone und SHVI-standing dasselbe Bild auf dem Podest. Moor Patrick 2x Gold. Kurt Martinschitz 2x Silber und Andrea Piribauer 2x Bronze.
Andrea Piribauer schoss in beiden Bewerben Ihre persönliche Bestleistung, Gratulation.
Im Bewerb SHVI-standing holte sich Patrick Moor sogar den Österreichrekord mit 543,8 Ringen

Alles in allem war ein gelungener Event.

Wörgl war als Austragungsort der diesjährigen Österreichischen Staatsmeisterschaften und Österreichischen Meisterschaften von 24.05. bis zum 26.05.2019 die Hauptstadt der Sportschützen mit Behinderung.

Körperlich- oder sehbehinderte SportlerInnen aus allen neun Bundesländern haben sich mit internationaler Beteiligung (eine sehbehinderte Sportlerin reiste aus der Schweiz an) mit ihren BegleitsportlerInnen in Wörgl eingefunden, um die diesjährigen MeisterInnen in den verschiedenen Disziplinen zu ermitteln. Der Tiroler Behindertensportverband (TBSV) und die Schützengilde Wörgl als veranstaltender bzw. durchführender Verein haben diese Meisterschaft des Österrischen Behindertensportverbandes zu einer tollen Veranstaltung für unsere SportlerInnen gemacht.

Bei den sehbehinderten und blinden Schützen gab es drei Bewerbe. Zwei Bewerbe als ÖM und 1 Bewerb als OSTM.

Im ÖM Bewerb stehend aufgelegt (Pistolenscheibe) erreichte Angelika Goller mit 415,6 Ringen den 1. Platz.

Im ÖM Bewerb „stehend frei“ mix (Gewehrscheibe) holte sich Moor Patrick die Goldmedaille mit 518,6 Ringen, vor Kurt Martinschitz mit 496,2 Ringen. Bernhard Pichler holte sich Platz 3 mit 454,8 Ringen.

Im ÖSTM Bewerb „liegend“  gewann Maria Luise Weber mit einem Österreich Rekord von 611,3, vor Moor Patrick mit 599,1. Kurt Martinschitz holte sich die Bronzemedaille mit 598,9


Wir gratulieren allen Sportlern und Begleitsportlern für Ihre hervorragende Leistung
 

Am Sa. den 23. März 2019 fand in Klagenfurt das 33. dezentrale Ö-CUP Finale der Sportschützen statt.
Bei diesem Event holte sich Patrick Moor 2x Gold in den Bewerben "stehend frei" und "liegend". Anna Sophie Thöni war dieses Mal leider nicht am Start.

 

Vom 04. – 8. Mai 2019 fand der 1. offizielle World Shooting Parasport  (WSPS/IPC) Wettkampf in Hannover statt.

 

Im Rahmen dieser Großveranstaltung, die als Weltweit größte Inklusionsveranstaltung gilt, bei denen mehr als 900 Athleten aus mehr als 45 Nationen am Start sind, wurden schon zum zweiten Mal auch die Sehbehinderten und Blinden Sportschützen dazu eingeladen.

 

Bei den Sehbehinderten und Blinden Schützen, kurz VI-Shooter, waren dieses Jahr 10 Nationen am Start. Als Vertreter von Österreich wurde Moor Patrick mit Assistentin Daniela Moor entsendet.

 

Bei diesem großartigen Event kannte sich Moor Patrick aus Lauterach im Bewerb stehend frei in der Qualifikation mit einem Österreich Rekord auf Platz 2 kämpfen. Im Finale bestätigte er sein können und holte sich Silber im Bewerb stehend frei.

 

Im Bewerb liegend ging er mit Platz 7 ins Finale und beendetet das Finale mit Platz 5.

 

Dieser Wettkampf war eine gute Vorbereitung für den World Cup im Juli in Kroatien und auch für den  Höhepunkt in diesem Jahr, die Weltmeisterschaft im Oktober in Sydney, wofür Sich Moor Patrick mit seiner Leistung in Hannover qualifiziert hat.

 

 

Ein erfolgreiches Wochenende ging für den VBSC zu Ende. 

Anna Sophie Thöni erreichte im ÖM Bewerb stehend aufgelegt, den 1. Platz mit hervorragenden 424,3 Ringen. Im ÖSTM Bewerb liegend holte sich Anna den 4. Platz 628,2 Ringen Anna verfehlte den 3.Platz nur mit 1,4 Ringen.

 Wir gratulieren Anna und Sigi recht herzlich